63. Forum: Bildverarbeitung und Robotik

4. Oktober 2016, Robert Bosch GmbH, Renningen

Lange war der Einsatz von Robotoren auf Fabrikhallen beschränkt und aus Sicherheitsgründen streng vom Menschen abgeschirmt. Dies beginnt sich radikal zu wandeln. Roboter werden zum Assistenten des Menschen. Sie erlauben eine flexiblere Produktion und Visioninspektionssysteme werden in allen Bereichen des Alltags Menschen helfen und explorieren unsere Welt, wo dies für den Menschen nur schwer möglich ist.

Das 63. Heidelberger Bildverarbeitungsforum mit dem Schwerpunktthema „Bildverarbeitung und Robotik“ zeigt die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Bildverarbeitung und Robotik auf und soll die Kommunikation zwischen diesen beiden Zukunftsbereichen vertiefen. Bildverarbeiter lernen die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Robotik kennen und Robotikfachleute die vielfältigen Möglichkeiten, wie Roboter mit Visionsystemen ihre Umgebung wahrnehmen, Lage von Objekten erkennen und diese greifen lernen.

Die Mittags- und Kaffeepause geben ausreichend Zeit für praktische Demonstrationen mit zum Inhalt des Forums passenden Exponaten in der Ausstellung, zur Diskussion von Posterbeiträge und für informative Gespräche unter den Teilnehmern und mit den Referenten. Alle Aussteller haben vor der Mittagspause die Möglichkeit, Interesse an Ihrem Exponat mit einem Kurzvortrag (eine Folie – eine Minute) zu wecken. Das Forum endet mit einem Rundgang durch den neuen Forschungscampus, Boschs „Stanford“.

 

Vorträge:

History of vision based localization at Bosch
Dr. P. Lothe, Robert Bosch GmbH, Hildesheim
Abstract

Objektlageerkennung in der Robotik
Dr. W. Eckstein, MVTec, München
Abstract

Random Bin-Picking mit 3D-Kameras
Prof. Dr. S. Neser, Hochschule Darmstadt
Abstract

Wie können Service-Roboter ihre häusliche Umgebung wahrnehmen?
Prof. Dr. M. Beetz, TZI Universität Bremen
Abstract

Robotergestützte optische Sensorik zur vollständigen, automatischen und hochgenauen 3D-Messung großer Objekte
Dr. W. Winkler und R. Godding, AICON 3D Systems GmbH, Braunschweig
Abstract

Optimierung von Roboterbewegung
Prof. Dr. K. Mombaur, IWR, Universität Heidelberg
Abstract

 

 

Fotogalerie
Impressionen vom 63. Heidelberger Bildverarbeitungsforum