73. Heidelberger Bildverarbeitungsforum

73. Heidelberger Bildverarbeitungsforum

© Sony Europe B.V.
© Sony Europe B.V.
01. Oktober 2019, Stuttgart

Moderne Bildsensorik

In den letzten Jahren ist eine rasante Weiterentwicklung der Bildsensortechnologie zu beobachten. Das 73. Heidelberger Bildverarbeitungsforum gibt einen fundierten Überblick über die vielfältigen Entwicklungen. Dies betrifft grundlegend neuen Techniken für bessere Pixel, neuartige photonenzählende Bildsensoren und event-basierte Bildsensorik. Weiterhin geht es um neue bildgebende Modalitäten wie Polarisation und direkte Abstandsbestimmung und die Frage, inwiefern Kameras und Sensoren aus dem Konsumerbereich sich für optische Messtechnik eignen und wie man das Bildsignal weiter verbessern und modifizieren kann. Die Teilnehmer lernen damit, was ein Bildverarbeiter über heutige und zukünftige Bildsensoren wissen sollte.

Vorträge

Vorstellung Sony Stuttgart Technology Center
M. Zumkeller, Sony Stuttgart

Deep Trench Isolation (DTI) is here to stay in the CIS World
Prof. Dr. A. Theuwissen, Harvest Imaging, Belgien

Polarisation Image Sensor and its Application
Yasutuka Hirasawa, Sensing Technology Department, R&D Center,
Sony Corporation, Japan

Laufzeitbildsensoren
Prof. Dr. B. Jähne, HCI, Universität Heidelberg

Photonzählende Bildsensoren: eine Vielfalt neuer Möglichkeiten
Dr. J. Ruskowski, Fraunhofer IMS, Duisburg

Event-basierte Bildsensoren
Dr. D. Matolin, Prophesee, Paris

Geometrische Qualität handelsüblicher Kameras für die optische Messtechnik
H. Hastedt, Hochschule Oldenburg

Gebrochenzahliges Binning
Dr. J. Kunze, Basler AG