Ziele und Inhalte

Moderne Bildsensoren

In den letzten Jahren ist eine rasante Weiterentwicklung der Bildsensortechnologie zu beobachten. Das 73. Heidelberger Bildverarbeitungsforum gibt einen fundierten Überblick über die vielfältigen Entwicklungen. Dies betrifft grundlegend neuen Techniken für bessere Pixel, neuartige photonenzählende Bildsensoren und event-basierte Bildsensorik. Weiterhin geht es um neue bildgebende Modalitäten wie Polarisation und direkte Abstandsbestimmung und die Frage, inwiefern Kameras und Sensoren aus dem Konsumerbereich sich für optische Messtechnik eignen und wie man das Bildsignal weiter verbessern und modifizieren kann. Die Teilnehmer lernen damit, was ein Bildverarbeiter über heutige und zukünftige Bildsensoren wissen sollte.

Die Mittags- und Kaffeepause geben ausreichend Zeit für praktische Demonstrationen mit zum Inhalt des Forums passenden Exponaten in der Ausstellung, zur Diskussion der Posterbeiträge und für informative Gespräche unter den Teilnehmern und mit den Referenten. Durch die Möglichkeit die Exponate oder Poster mit einem Kurzvortrag („Teaser“ mit zwei Folie und einer Minute Redezeit) vor der Mittagspause vorzustellen und die ausgedehnte Mittags- und Kaffeepause, erhält dieser Programmteil ein ihm gebührendes Gewicht. Alle Teilnehmer können ein Exponat oder Poster kostenlos ausstellen (max. ein Tisch mit Stromanschluss).