Virtuelle Bildverarbeitung

Der Aufbau eines Bildanalysesystems für eine bestimmte Aufgabe ist immer noch eine komplexe Angelegenheit, da alle Komponenten wie Beleuchtung, Objektive, Kamera und Auswerterechner aufeinander abgestimmt sein sollten und Ausprobieren kein optimales Verfahren, sondern zu aufwändig ist.

Daher stellt sich die Frage ob man ein Bildverarbeitungssystem nicht virtuell aufbauen und systematisch optimieren kann. Das Forum stellt den Stand der praktisch einsetzbaren Techniken unter verschiedenen Gesichtspunkten dar. Die Vorträge beantworten Fragen wie:

  • Können Bilder sensorrealistisch generiert werden?
  • Können Objekte optisch korrekt dargestellt werden?
  • Und ebenso deren mögliche Defekte, sodass diese keine kreative Phantasie sind, sondern der Realität entsprechen?

Für das Thema virtuelle Bildverarbeitung konnte das Fraunhofer IPA in Stuttgart als kompetenter und lokaler Gastgeber gewonnen werden. Die in der Mittags- und Kaffeepause stattfindende begleitende Ausstellung zu dem Thema bietet vielfältige Informations- und Gesprächsmöglichkeiten. Eine Führung durch das Fraunhofer IPA mit Demonstration findet unmittelbar nach der Mittagspause mit der allgemeinen Ausstellung statt.